Erhard

Name:

Erhard Neukum

Wohnort:



Alter:

Jahrgang 1955

Hobby:

Akkordeon, Basteln, Computer, Garten, Hunde

Sonstiges:

Akkordeonlehrer

Hauptberuflich Physiktechniker in der Bioinformatik eines Unternehmens der Biotechnologie Akkordeon spiele ich seit meinem 10. Lebensjahr. Zunächst spielte ich in verschiedenen Orchestern (Hofheim und Neuenhain [Baumann], Mainz [C. Schneider] und das Landes-Akkordeon-Orchester Hessen [B. Maltry, S. Hippe, Th. Bauer]).

Da mir das Musizieren im Orchester auf Dauer zu langweilig wurde, begann ich Unterricht zu geben und Tanzmusik zu machen.
Die Übernahme der Tastenflitzer aus Neuenhain gab den Anstoß, das Dirigieren zu lernen und hierzu an der Bundesakademie für musikalische Bildung in Trossingen bei Prof. Dieter Kreidler und Fritz Pilsl eine fundierte Ausbildung in Ensembleleitung und als Dirigent von Akkordeonorchestern zu machen. Seminare für Ober- und Höchststufe-Dirigat [Fritz Dobler] rundeten diese Ausbildung ab. Ziel meiner Orchesterarbeit ist es, den Spielern zu vermitteln, dass Musik nicht nur aus technischen Fertigkeiten besteht. Tonbildung, Artikulation und die Anwendung verschiedener Spieltechniken auf einem der vielseitigsten Instrumente sind ebenso Bestandteil der Probenarbeit wie der Auf- und Abbau musikalischer Spannungsbögen und das Erkennen musikalischer Abläufe. Es ist zwar oft harte Arbeit, macht aber auch Spaß das Gelernte weiterzugeben und zu hören, wenn das Eine oder Andere in den erarbeiteten Stücken umgesetzt wird. Außerdem bilde ich auch den Nachwuchs im Alter von 7 - 70 Jahren aus. Hinzu kommt die Tätigkeit als Dozent der D-Lehrgänge des DHV im Bereich des Landesverbandes Hessen-Mitte / Hessen-Süd, sowie seit vielen Jahren die Leitung eines der Seminarorchester beim Jugendprojekttag in Langen, bei dem sich einmal im Jahr bis zu 100 junge und jung gebliebene Akkordeonspieler aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet treffen, um gemeinsam zu musizieren.

Im Ensemble des Akkordeonverein Steinbach-Oberursel spiele ich Bass.